Zwischen Pappkartons und Möbelkisten I Werbung

Posted on 28. November 2017 by benancy

Heute stehe ich mit einem Grinsen im Gesicht aus meinem Bett auf. Ich konnte die vergangene Nacht nicht schlafen. Nicht, weil ich die ganze Zeit gegrübelt habe, sondern aus Vorfreude. Vorfreude auf einen ganz neuen Lebensabschnitt.
Ich steige mal wieder die Treppe herunter und laufe in Richtung Wohnungstür. Vorbei an meinen sich streitenden Nachbarn und vorbei an den viel zu kleinen Briefkästen, die wöchentlich vor Zeitungen und Werbeflyern überquellen.  
An der Straße angekommen, reiße ich die Autortür auf, stecke den Schlüssel ins Schloss und fahre los. Vorbei an den Reihenhäusern, an denen ich so viele Male vorbei gelaufen bin.
Ich biege in die kleine süße Gasse mit dem Kopfsteinpflaster ein und halte auf dem Parkplatz hinter dem neu gebauten Backsteinhaus. Und genau in dem Moment, als ich aus meinem Auto steige, läuft mir genau der Mann entgegen, der mich heute so glücklich macht: mein neuer Vermieter, der freudestrahlend und mit meinem Wohnungsschlüssel winkend auf mich zu spaziert. 

Der Schlüssel zum Glück

Auch, wenn seit meinem letzten Umzug schon eine Weile vergangen ist, kann ich mich noch haargenau in diese Zeit zurück versetzen. Die leeren Räume, die ohne Möbel ganz verlassen aussahen; die vielen kahlen Wände, die eher einen kühlen Eindruck, anstelle eines wohnlichen Charakters ausstrahlten. Umso wichtiger ist für mich dann letztlich die Einrichtung. Eine Wohnung sollte zu jeder Zeit gemütlich sein – zum Wohlfühlen! Und dazu gehört für mich definitiv die passende Wanddekoration.
Ich bin ein Fan der Farbe weiß – weiße Möbel, weiße Wände und dafür dann den ein oder anderen Farbtupfer. Das kann ein dunkelgraues Sofa, ein Teppich in einer kräftigen Farbe oder einfach nur farbige Deko sein. Bei Altbauwohnungen bzw. Räumen, die sehr hohe Decken haben, wirkt der Gesamteindruck dann doch eher noch etwas kühl, wogegen auch die passende Begrünung in Form von verschiedenen Pflanzen nichts dagegen ausrichten kann.
Mein Tipp dafür: Wandbilder! Poster, Gemälde, Leinwände – ganz egal! Sobald ein paar Bilder die eigenen vier Wände schmücken, fühlt man sich direkt viel mehr zu Hause.

Desenio – Wandkunst für Jedermann 

Egal, ob auf einem Regal stehend, an einer Wand lehnend oder – ganz klassisch – angebracht an der Wand: Wandbilder holen extrem viel aus eurer Wohnung heraus!
Eine wirklich große Auswahl könnt ihr bei Desenio finden. Das skandinavische Unternehmen gibt es schon seit 2010 und beliefert bisher 33 Länder.
Die Poster werden auf mattem Papier gedruckt und haben meiner Meinung nach eine sehr gute Qualität.
Zu den verschiedenen Größen, in denen es die Poster zu bestellen gibt, hat man auch die Möglichkeit dazu passende Rahmen, Posterhänger, Klemmen oder Sonstiges käuflich zu erwerben. Aufgrund der Kooperation mit Desenio durfte ich mir ein paar Poster aussuchen.

Als das Paket bei mir ankam, fielen mir als erstes die Rahmen in die Hände und sofort war ich etwas enttäuscht. Die Rahmen sind aus Holz und sind – je nach Farbwunsch – gestrichen. Ihr solltet also vorsichtig sein, wenn ihr die Bilder aufhängt. Ein schwarzer Rahmen kann an einer weißen Wand ziemlich unschöne Spuren hinterlassen. (Mein Tipp: ein Radiergummi schafft Abhilfe)
So weit, so gut. Das Bild wird allerdings nicht wie ich ursprünglich angenommen hatte und meiner Meinung nach auch eher üblich ist von einer Glasplatte geschützt, sondern von Plexiglas. Die Angabe findet ihr natürlich in den Beschreibungen der jeweiligen Produkte im Online-Shop, jedoch hatte ich das einfach überlesen. Das Problem von Plexiglas ist, dass es spiegelt. Ihr solltet euch also vorher im Klaren darüber sein, wo ihr eure Schmuckstücke aufhängt, um eventuell zu vermeiden, dass das Licht eines gegenüberliegenden Fensters oder einer Lampe sich den ganzen Tag darin spiegelt.
Der Vorteil der Plexiglasscheibe ist allerdings, dass der Rahmen im Gesamten viel leichter ist und mit ganz normalen Nägeln angebracht werden kann – ihr müsst also nicht einmal Bohren!
Und auch für die Spiegel-Sache gibt es Abhilfe: Posterhänger ist das Zauberwort. Diese könnt ihr in den gleichen Farben kaufen, wie die Bilderrahmen und aufgrund der Qualität der Poster müsst ihr diese nicht gezwungenermaßen hinter einer Scheibe verstecken.

Ich habe die Poster auf jeden Fall für gut befunden und kann euch den Online-Shop nur wärmstens ans Herz legen – die Auswahl spricht für sich!

Hier für euch ein paar Einrichtungsinspirationen: 

Meine Poster: 

Hakuna Matata
Clouds
Your Mind
Sea Foam
Ocean
weitere Poster im Schwarz-Weiß-Stil
dazu passende Rahmen

Ich habe noch ein kleines Goodie für euch! – Beziehungsweise für all die unter euch, die es geschafft haben, den Artikel bis zum Ende zu lesen –
Mit dem Code *NANCY* könnt ihr 25% auf euren Einkauf bei Desenio im Zeitraum vom 28. – 30. November 2017 sparen! – Ausgenommen sind „handpickend“ Poster und Rahmen. Auf Instagram könnt ihr euch auch noch mehr Inspirationen holen!

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken