Lebensart

Mein Deko-Herz zwischen den vielen Kissen, Bildern, Vasen, und und und …

„Ich fahre am Freitag nach Dresden, mein Auto steht da noch. Magst du mitkommen?“, tippe ich in mein Handy. Unter dem Name meiner Freundin ploppt statt dem ‚zuletzt online heute um 12:55‘ ein ‚schreibt…‘ auf. „Yes! Ich bin dabei!“, lese ich als Antwort und tippe weiter: „Ich würde dann auch direkt noch bei adele vorbeischauen, ok?“ „Wer ist adele?“, bekomme ich als Frage zurück. Ich grinse. „Nicht wer sondern was. Ist ein Dekoladen in Dresden. Da gibts super süße Sachen!“

Gesagt, getan. An besagtem Freitag war ich mit meiner liebsten Anja in Dresden und habe die Chance direkt genutzt, um bei der lieben Annett und ihrem super süßen Dekoladen vorbeizuschauen. 
Nur ganz kurz zu adele: Annett Grabow, die eigentlich gelernte Floristin ist, hat den Laden am Rand von Dresden vor sieben Jahren gegründet. Auch, wenn Leuben nicht gerade zur Innenstadt Dresdens zählt und dort nicht gerade der Bär steppt, lohnt es sich definitiv den kleinen Weg auf sich zu nehmen! In dem kleinen süßen Laden kann man immer wieder etwas Neues entdecken und das größte Problem ist eigentlich, dass man sich nicht wirklich entscheiden kann, was man letztendlich kauft. Mein Deko-Herz war direkt Feuer und Flamme zwischen den vielen Kissen, Tassen, Kisten, Bildern, Vasen, und und und …
Am besten lasse ich die Bilder für sich sprechen – und natürlich das kleine Interview mit der lieben Annett!

1. Liebe Annett, Adele gibt ja nun schon seit sieben Jahren. Aber erzähl doch mal, wie bist du überhaupt dazu gekommen, dich mit einem eigenen Laden selbstständig zu machen? 

Es war einfach der Wunsch nach Veränderung, der immer stärker wurde. Der Wunsch, selbständig und frei zu sein. Und ich wollte gern meine Kreativität ausleben. Nach vielen Jahren im trockenen Service- und Bürobereich musste ich da einfach „raus“.

2. Dein süßer Laden befindet sich in Dresden. War die Stadt schon immer dein Wunschort für dein Geschäft oder warum hast du dir gerade diese Lage ausgesucht? 

Ja! Absolut meine Traumlage. Ich wollte nicht mitten in die City in eine große Galerie oder so. Ich will direkt da sein bei meinen Kunden und für meine Kunden. Über die Jahre hat sich ein enormer Kundenstamm aufgebaut, darüber bin ich sehr glücklich. Ich kenne meine Kundinnen, weiß was sie mögen. Ich liebe den persönlichen Kontakt.

3. Neben adele existiert ja auch noch der Onlineshop myadele, dessen Leitung du zwar abgegeben hast, aber dennoch gibt es dort viele Stücke, die ich auch in deinem Laden gesehen habe. Woher nimmst du deine Inspirationen, was du für deine Kunden einkaufst? Und wo beziehst du deine Ware her? 

Wir fahren regelmäßig auf Messen. Meine persönliche Lieblingsmesse ist die Trendset in München. Oder wir fliegen direkt zum Hersteller, meistens haben unsere Lieferanten riesengroße Showrooms, in denen mir ganz schwindelig wird. ?

4. Wenn ein Kunde adele betritt, wie möchtest du dann, dass er/sie sich fühlt und wie kreierst du diese Atmosphäre?

Er soll sich einfach nur wohlfühlen, das ist das wichtigste. Düfte und Musik spielen eine große Rolle bei mir im Laden. Und mittlerweile habe ich gelernt, den Laden nicht mehr so voll zu stellen. Wenn das Angebot übersichtlich ist, alles schön aufgeräumt und dekoriert ist, dann fühlt sich der Kunde meist nicht so überfordert. Das Auge soll ja auch entspannen.

5. Auch wenn dein Laden auf den ersten Blick eher klein wirkt, findet man doch irgendwie immer etwas neues, egal, wie oft man hinschaut. Hast du dich auf bestimmte Kategorien beschränkt oder findet man bei dir alles, was das Deko-Herz begehrt? 

Schwierige Frage… Alles wirst du nicht finden. Irgendwas fehlt immer. Aber das kann ich dann bestellen oder bei der nächsten Order dran denken. Wie gesagt, durch den persönlichen Kontakt zu meinen Kunden weiß ich von ihren Vorlieben und kann mich danach richten. Und wenn mehrere Kunden nach „Tischdecke weiß 80×80“ fragen, dann bestelle ich die einfach bei der nächsten Lieferung mit. Wichtig ist, glaube ich, immer genau zuzuhören, was der Kunde wünscht. Das erfordert viel Konzentration, ich schreibe mir ziemlich viele Notizzettel. Im großen und ganzen würde ich sagen: du findest bei mir FAST alles, was dein Dekoherz begehrt. ?

6. Welcher Bereich macht dir beim dekorieren am meisten Spaß – privat zu Hause und geschäftlich bei adele? 

Beides. Im Laden liebe ich es, aus dem Vollen zu schöpfen. Irgendwie ist hier immer alles da, was ich brauche. Zu Hause dekoriere ich reduzierter. (Das hat ganz praktische Gründe. ?) Und: daheim kann ich mich beim Dekorieren verlieren und die Zeit vergessen. Das grenzt dann schon fast an Meditation. ? ?

7. Und zu guter letzt noch dein Tipp an meine Leser: Was ist deiner Meinung nach DAS Dekoteil, was jeder haben sollte?

Oh weh…. Das weiß ich nicht. Ich liebe Deko Klassiker, wie das Äffchen von Kay Bojesen. Oder einen Eames Armchair. Beides gibt es leider nicht in meinem Laden.

Annetts Tipp an alle: DEKORIERT! Eine Wohnung ist erst dann DEINE Wohnung, wenn sie deine Handschrift, deine Lieblingsstücke und die von dir gefundenen Schätze beherbergt. Überladet einzelne Räume nicht, schafft „Themenecken“ oder „Dekotische“. Wenn alle Teile verstreut im Raum stehen, wirkt es schnell unaufgeräumt und überdekoriert. Ihr habt schöne Silberleuchter? Plus Schale und Teller? Dann stellt alles auf einen Platz, z.B. auf ein Sideboard, einen Beistelltisch oder auf eine Kommode. Bildet Gruppen. Ein Blümchen dazu, fertig. Dann wirkt der Rest der Umgebung gleich viel ruhiger.

Hier alle Links zu den wichtigen Seiten von adele:

Website adele-dresden
Instagram-Account adele_home
Facebook Adele 

Leave a Reply

Your email address will not be published.Required fields are marked *