Blumenkohl x Curry

Posted on 15. März 2017 by benancy

Vor einer Weile erreichte mich eine Nachricht aus dem inneren Familienkreis: „Die Fleischanteil muss aber noch deutlich angehoben werden.“ – Gemeint war natürlich der Bereich „Schlemmen“ meines Blogs. Recht hat C., dachte ich. Bisher existieren auf meinem Blog noch keine Rezepte mit Fleisch – generell gibt es eher wenige Beiträge dieser Kategorie. Das muss unbedingt geändert werden! Und ganz dies werde ich heute hiermit auch tun. Zwar nicht gleich mit einem fleischbeinhaltenden Gericht, aber zumindest gibt es die Möglichkeit, noch ein Stück Fleisch dazu zu kombinieren. 

Die Rede ist von meinem geliebten Blumenkohlcurry. Klingt jetzt im ersten Moment vielleicht etwas komisch, aber probiert es einfach mal aus und dann werdet ihr merken, wie lecker dieses Gericht ist!

Ich bin mir nicht mehr sicher, ob ich mir dieses Rezept selbst ausgedacht habe, ich eine Vorlage hatte, die ich für mich selbst noch umgewandelt habe oder ob das Rezept so 1:1 irgendwo existiert. Falls es jemanden bekannt vorkommen sollte, der kann sich gern bei mir melden und mich über die Quelle informieren – ich habe in meinen Büchern leider nichts dazu gefunden.

Das Rezept was ich euch hier vorstelle, ist für 4 Personen gedacht.

Was muss in euren Einkaufskorb? 

Ihr benötigt als aller erstes zwei Stück Blumenkohl – ein großer dürfte auch reichen, aber ich nehme gerne zwei kleine – die müsst ihr so weit auseinander pflücken, dass ihr nur noch kleine Röschen habt. So gart der Blumenkohl schneller durch und gibt am meisten Geschmack ab.
Ich habe eine Art Wok-Pfanne genommen, da diese sich am besten für solch ein Gericht eignet. Ein großer Topf tut es allerdings auch. Darin brate ich die in Würfel geschnittene Zwiebel glasig an.


Um das Gericht vom Geschmack her so zu kreieren, wie ich, benötigt ihr folgende Gewürze, die ihr direkt zu den glasigen Zwiebelt dazu gebt: Ingwer, Kurkuma, Curry und edelsüßes Paprika. Von allem ein halber Teelöffel und zusammen mit den Zwiebeln etwas anbraten.
Anschließend gebt ihr die Blumenkohlröschen dazu und rührt alles gut um, sodass der Blumenkohl sich durch die Gewürze leicht gelblich einfärbt. Anschließend löscht ihr das ganze mit Gemüsebrühe ab. Gießt so viel hinein, bis der gesamte Inhalt des Topfes oder der Pfanne bedeckt ist. Dann lasst ihr das ganze für 30 Minuten auf mittlerer Hitze vor sich hin köcheln. Immer mal wieder umrühren und der Rest macht sich erst einmal von selbst.


Damit euch in der Zwischenzeit nicht langweilig wird, schneidet ihr eine Mango in kleine Stücke und holt sowohl eine Dose Kokosmilch, als auch Orangensaft aus eurem Keller oder eurer Vorratskammer. Wenn die 30 Minuten vergangen sind, schüttet ihr die Mangostücke, eine Dose Kokosmilch und etwa 100-150 ml Orangensaft hinzu und lasst das ganz noch einmal gut aufkochen. Dann müsst ihr das Gericht einfach nur noch mit ca. 2 Esslöffel Tomatenmark, Salz, Pfeffer und eventuell noch etwas Currypulver abschmecken und et voila – ihr seid fertig!

Sehr gut passt dazu Reis. Wer es gern fleischig mag, der kann auch gerne noch zu einem Stück in Scheiben geschnittenem Hähnchen greifen. Für alle Low-Carb Liebhaber da draußen: Einfach den Reis weglassen.

Probiert es unbedingt mal aus und lasst mich wissen, ob es euch geschmeckt hat!

xx, Nancy